Logo

Teaser-Seite

Meister Shen Xijing zeigt "Die Götter preisen" (Daoyin Gong) im Kloster der Jadequelle in Tianshui

Qi Gong Wege der Selbstkultivierung, Lebenspflege & Kampfkunst

Die grundlegenden Übungsmethoden (Gong Fa) sind das Herz des Daojia-Taiji-Systems. Sie umfassen sowohl traditionelle Übungsformen aus dem Kanon der inneren Kampfkünste, als auch zentrale Methoden des daoistischen Qi Gong.

Da diese Methoden den Schlüssel zu einem praktischen Verständnis der daoistischen Philosophie und zur Erlangung wirklicher Fähigkeiten in den Bereichen der inneren Kultvierung, Gesundheitspflege und Selbstverteidigung bilden, waren sie in der chinesischen Tradition meist nur einem sehr kleinen Kreis ausgewählter Schüler zugänglich und sind daher leider in vielen Überlieferungslinien verloren gegangen.
Im TaijiDao-System wird dieses uralte und hochwirksamme Wissen frei zugänglich für alle Interessenten unterrichtet, damit möglichst viele Menschen davon profitieren können.

In diesem Bereich werden 12. Übungssysteme unterrichtet:

Das Training dieser Methoden hilft dem Übenden seine körperlichen, geistigen, seelischen und energetischen Potentiale zu erschließen.

Der Übende kann auf diesem Weg eine Vielzahl von inneren Fähigkeiten erwerben. Dazu gehören z.B.:

  • Gewahrwerden, Reinigen, Stärken und Leiten der Essenz-Kraft (Jing)
  • Gewahrwerden, Reinigen, Stärken und Leiten der inneren Energie (Qi)
  • Gewahrwerden, Reinigen, Stärken und Leiten der Geistes-Kraft(Shen)
  • Gewahrwerden und Bahnen der Meridiane
  • Gewahrwerden und Kultivierung der 3 Dantians
  • Kultivierung der Atemkraft
  • Gewahrwerden und Harmonisieren von Yin und Yang im Körper
  • Gewahrwerden und Harmonisieren der 5 Wandlungsphasen im Körper
  • Entwicklung der inneren Spiralkraft (Chan Si Jin) für die Praxis der Inneren Kampfkünste
  • Entwicklung der inneren Explosionskraft (Fa Jin /Bao Fa Li) für die kämpferische Anwendung
  • Rückverbindung zu den Quellen des äußeren Qi
  • Gewahrwerden und Harmonsierung  von Herzbewußtsein, Geist, innerer Energie und äußerer Kraft.
  • u.v.m. ...

Der Erwerb dieser inneren Fähigkeiten ist die Grundlage, um Krankheiten wirkungsvoll zu kurrieren, eine gesundes und langes Leben zu ermöglichen, das eigene Wesen zu kultivieren und innere Kraft zu erlangen.

Die Erlangung einer jeden inneren Fähigkeit ist dabei mit einer inneren Transformation verbunden.
Nur wo diese Transformation stattfindet, nutzt das Üben dem Übenden wirklich. Nur so können sich die erhofften Wirkungen in Kultivierung, Lebenspflege und Selbstverteidigung einstellen. Nur so können die innere Künste zur Grundlage einer lebendigen Lebenskunst werden.
So ist z.B. auch ein Üben der inneren Kampfkünste ohne diese innere Transformation ohne wirklichen Nutzen und Wirkung.

Hintergrundinformationen:

Das System der stehenden Meditationen
Lesen Sie was die Meditation im Stehen auszeichnet und welche Übungsbereiche es gibt. Mehr...

Tuna Gong - Die daoistische Kunst der Atemschulung
Erfahren Sie Hintergründe über Wirkungsweisen und Effekte der traditionellen daoistischen Atemschulung aus westlicher und östlicher Perspektive. Lesen...

© Europäische TaijiDao Gesellschaft (ETG) - Tobias Puntke M.A. - 2010 - www.TaijiDao.com - Alle Rechte vorbehalten! -